Mehrkanal Nutzwasser Lecksicherung
Gewerbe/Industrie

Ein einzelnes System DanTaet WLP-1 kann nun bis zu vier unabhängige Zweige der Nutzwasserinstallation sichern. Hierbei ist die separate Überwachung von kaltes und warmes Nutzwasser, Lufbefeuchtung und Sprinkleranlage möglich, wo die Rohrinstallation dies erlaubt. Die Nutzwasserinstallation des Gebäudes kann somit auch in kleinere Abschnitte für individuelle Sicherung sektioniert werden. Die Vorteile sind hierbei:

  • Jede Sektion operiert mit optimale Überwachungsparameter
  • Komfortprobleme bei Absperrung sind auf eine Sektion begrentzt

Bezüglich der Einfahrung, Überwachung, Sicherung und Alarmrespons sind die vier Sektione mit identische und unabhängige Einrichtungen vorgesehen, wobei man eine unübertroffende Fleksibilität im Einsatz ohne Komplizierung der Einstellung und Verwendung des Systems bekommt. Klartext Beziechnung der gesicherte Installationszweige dürfen in die WLP-1 eingelegt werden, damit sie in Meldungen im Display, Systemlog, SMS-Bescheid (Dänemark) und bei Fernkommunikation verwendet werden.

Nomenklatur
Die WLP-1 Systembezeichnungen geben für jede Kanal die nominelle Zählerkapazität Qn sowie die An- oder Abwesenheit eine Absperrventil an. Endlich kann die Systembezeichnung eine Spezifikation der Anzahl von Flüssigkeitssensoren (bis zu 8) ins System nachgestellt werden.

Eine Bezeichnung wie z.B:

   WLP-1-B2.5-V1 / B6-V0 / B3.5-V1 / B2.5-V0 / LS3

gibt somit ein System mit vier Sicherungszweige und drei Flüssigkeitssensoren an

Sicherungszweig Zählerkapazität Absperrventil
1 Qn2½ Ja
2 Qn6 Nein
3 Qn3½ Ja
4 Qn2½ Nein

und die Bezeichnung:

   WLP-1-B40-V0 / B10-V1 / LS5

gibt ein System mit zwei Sicherungszweige und fünf Flüssigkeitssensoren an

Sicherungszweig Zählerkapazität Absperrventil
1 Qn40 Nein
2 Qn10 Ja

Ausfährung
Mehrkanal WLP-1 Sicherungssysteme für Nutzwasser werden ein Flow Meter Interface pro Sicherungszweig mitgeliefert. Dies wird dann werwendet, wenn der Zähler weiter vom WLP-1 Computer entfernt sein muß als sein eigenes Kabel erlaubt. Der Interface wird bei der Zähler in Reichweite seines Kabels angebracht; von hier wird ein 3-Leiter Verlängerungskabel an der WLP-1 gezogen. Bei Verlängerungen von mehr als 100m sowie in Umgebungen mit viel Elektromagnetisches Geräusch wird der Verwendung von geschirmtes Kabel empfohlen. Schirm muss an WLP-1 Chassis verbunden werden (via Bügel in DIN-Stecker).