Fernheizung Lecksicherung

Wohnung System FB u. FX

System FB/FX
Anwendung:

 
System FB OptiTight®
Normalisolierte Gebäude bis zu etwa 250 m² mit Warmwasserbehälter.
 
System FX OptiTight®;
Normalisolerede Gebäude bis zu etwa 250 m² mit Durchlauferhitzer oder bis zu etwa 400 m² mit Warmwasserbehälter.
 


 
Bestandteile:
  • Vor- und Rücklaufwasserzähler
  • Absperrungs- und Rückschlagventile
  • Kontrollbox
spacer

Überwachungsfunktionen

Leck:
Vorlauf- und Rücklaufwasserfluss werden kontinuierlich überwacht mit Kompensierung für Volumen- und Zählerunterschiede. Bei Überschreitung der Flowdifferenzgrenze wird Alarm gegeben und die Installation wird abgesperrt.

Sickerung: OptiTight®
Der patentierte OptiTight® Mechanismus durchführt ein- oder mehrmals täglig durch individuelle Steuerung der Absperrventile eine Kontrolle der Dichte der Installation, wobei ganz kleine Sickerungen entdeckt werden. Bei Sickerung wird Alarm gemeldet, und die Installation wird abgesperrt.

Systemfehler:
Das System kontrolliert Vor- und Rücklaufzähler gegenseitig, sodass eine Blockierung und aftretende Defekte sofort entdeckt werden.
Wenn ein Ventil geschlossen ist - manuell oder durch Alarm - kontrolliert das System, dass dieses dicht schließt.
Falls eine Komponentefehler aufzeigt, wird Systemfehler Alarm gegeben und die Installation wird abgesperrt.

Versorgungsfehler:
Das System überwacht die Netzversorgung wie auch alle internen Spannungsversorgungen. Sollte eines von diesen fehlerhaft sein, wird Versorgungs-
fehler Alarm gegeben. Dieses bewirkt nicht eine Absperrung der Installation.

Alarmfunktionen

Bei Leck und Systemfehler wird das System FB/FX die Installation absperren, sichtbaren und hörbaren Alarm geben und das Alarmrelais aktivieren. Versorgungsfehler werden durch das Alarmrelais gemeldet und sind eventuell sichtbar und hörbar.

Spezifikationen

Kontroll- und Bedienorgane:
Lichtnetz-, Vorlauf-, Rücklauf-, Ventil- und Zustandsindikatoren, Schallgeber.
Tasten für manuelle Ventilsteuerung und Alarm Abstellung.

Lecküberwachung:
Basis Messperiode 210 Sekunden.
Wird bei 32 Ltr. Vorlaufmenge abgekürzt.
Tolerable Flowdifferenz Vorlauf-Rücklauf in der Messperiode 5 Ltr.

Sickerungsüberwachung (OptiTight®):
Abwicklung: 1, 2, 3 oder 4-mal pro Tag.
Ausgangszeitpunkt 02:00 Uhr + 24 / 2*12 / 3*8 oder 4*6 Stunden. Kann bei hohem Verbrauch bis zu 1 Stunde verzögert werden.
Dauer: 7.5, 15, 30 oder 60 Minuten.
Empfindlichkeit bis zu 1 Liter/Stunde.

Netzanschluss
230V 50Hz L/N/PE durch Schlüssel-
abschalter. Effektverbrauch max 20VA.

Optionen

Flüssigkeitsensor Anschluss:
System FB/FX kann durch das Interface ILS-C ein Flüssigkeitssensor des Typs LS-X angeschlossen werden, wobei ein besonders sensibles Gebiet punktgesichert werden kann, sodass das System nach Wunsch die Ferheizungsinstallation bei Flüssigkeitsalarm absperren kann.
 

SMS-alarm:
Bei Anschluss ein externer SMS-Alarm an den Alarmausgang kann System FB/FX eine SMS-Bescheid an eine voraus gewählte Mobilnummer schicken.

spacer

weiter

EAN/UPC Bestellnummer hier

Download System FB/FX Datenblatt in pdf-Format

Download Prospekt Lecksicherung in der Wohnung in pdf-Format

spacer